01.05.2013 17:28 1 Kommentare

Anleitung zum Umgang mit einem Druckluft-Bremsenentlüfter

Nachdem der Bremsenentlüfter zusammengebaut wurde (Druckluftverschraubungen sollten dabei ggf. mit etwas Teflonband abgedichtet werden), kann die Arbeit schon beginnen. Der Bremsenentlüfter wird nun über den 1/4 Zoll Nippel an (6-12 bar) Druckluft angeschlossen. Im Anschluss daran wird der spezielle Adapter des Entlüfters mit dem Bremsenentlüftungsventil zusammengesteckt. Bei Bedarf ist der mitgelieferte ca. 2m lange Schlauch zu verwenden. Besagtes Ventil befindet sich in der Nähe einer jeden Bremse.

Vor dem nächsten Schritt auf keinen Fall vergessen genug neue Bremsflüssigkeit im Vorratsbehälter nachzufüllen! In unserem Shop ist speziell dafür auch eine automatische Nachfüllflasche erhältlich.

Nun wird der Pistolengriff des Entlüfters betätigt und durch den entstehenden Unterdruck (60%) wird die alte Bremsflüssigkeit in den 1l-Auffangbehälter und die Neue gleichzeitig vom Vorratsbehälter in das System gesaugt. Etwas später sollte nur noch neue Flüssigkeit im Kreislauf sein - das sehen Sie daran, dass neue, klarere und Bremsflüssigkeit ohne Lufteinschlüsse in den Auffangbehälter gesaugt wird. Sollten hierbei regelmäßig Luftblasen zu sehen sein, ist unbedingt die Dichtheit der Steck- und Schraubenverbindungen des Entlüfters und der Bremse zu prüfen! Nachdem diese Prozedur bei jeder Bremse durchgeführt wurde, sollten die Bremsen entlüftet und die Bremsleistung verbessert sein. Ist das nicht der Fall wäre es ratsam, eine Werkstatt aufzusuchen.

Weitere Hinweise: Die Bremsflüssigkeit ist sehr Aggressiv und sollte fachgerecht entsorgt werden. Das Entlüftungsgerät ist durch die Verwendung von chemisch resistentem Kunststoff (HDPE) speziell darauf ausgelegt und übersteht jeglichen Kontakt mit der Bremsflüssigkeit problemlos - der Lack Ihres Autos aber nicht, also auch darauf achten.

Ansonsten steht der Verwendung dieses hochwertigen und komfortablen Bremsenentlüfters nun nichts mehr im Wege. Der langlebige Kunststoff garantiert eine lange Einsatzdauer und hohe Qualität. Weitere Module, wie die automatische Nachfüllflasche, sind in unserem Shop ebenfalls erhältlich - schauen Sie sich einfach um und profitieren Sie von dem riesigen Angebot und dem unterstützenden Service der Ihnen bei jeglichen Fragen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Kommentare

  • Francesco P., 10.05.2013 11:42

    Guter Rat ist teuer, aber das war ein guter Rat. Danke für die Aufklärung.

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder