26.10.2013 19:10 0 Kommentare

Finca in Mallorca – auch hier muss mal „Hand angelegt werden“

ie Vorstellung, einen traumhaften Urlaub in einer Finca in Mallorca verbringen zu dürfen, ist schön – sehr schön. Eine Finca mit eigenem Pool, etwas abseits gelegen von den Touristenhochburgen Mallorcas, mit einem wunderschön angelegten Garten mit Blumen, Sträuchern und Büschen. Hier kann man die Tage und Abende in angenehmer Atmosphäre verbringen und den Inbegriff von einem Urlaub erleben. Möchte man während der Urlaubstage auch etwas anderes sehen, kann man mit einem angemieteten Fahrzeug die Insel erkunden. Die Kathedrale La Seu in Palma oder die verschiedenen Nationalparks, historischen Altstädte und Denkmäler bieten eine interessante Kulisse und eindrucksvolle Erinnerungen.

Photo: Kim @ flickr.com

 

Doch eine Finca in Mallorca wächst nicht aus dem Boden, sondern wird erbaut. Bis Urlauber in die gemütlich eingerichtete Finca einziehen und den Urlaub in einem wunderschönen und stilvoll ausgestatteten Ferienhaus verbringen können, geht einige Zeit ins Land. Außenmauern, das Dach, die Wasserinstallationen, Elektroinstallationen und vieles mehr müssen durchgeführt werden. Wie auch in Deutschland legt der Häuslebauer in Mallorca gerne selbst Hand an und führt einige Arbeiten an der neuen Finca selbst durch. Abschließende Arbeiten wie das Anbringen der Toilette und der Waschbecken gehören gegebenenfalls dazu. Das heißt, entsprechendes Werkzeug ist notwendig, um den Urlaubern später keine böse Überraschung zu bescheren, weil Wasserleitungen undicht sind und tropfen. Nur ein unschönes Szenario, das durch unsaubere Arbeiten und falsches Werkzeug jedoch auftreten kann. Schraubendreher, Rohrzangen und Akku-Werkzeuge sollten zur Grundausstattung eines Häuslebauers gehören – ob in Mallorca oder in unseren Breitengraden. Selbst wenn der Bau der Finca abgeschlossen ist, Wartungsarbeiten fallen immer wieder an, vielleicht auch durch unsachgemäße Handhabung der Urlauber. Wer selbst ein Eigenheim besitzt, weiß, wie oft Arbeiten anfallen, die mit entsprechend gutem Werkzeug relativ schnell und einfach zu erledigen sind.

 

Doch zurück zum Traumurlaub in der Finca in Mallorca. Der Vorteil dieser Unterkunft liegt also darin, dass die Finca eine gewisse Privatsphäre bietet. Kein Anstellen in der Schlange am Buffet, in Ruhe frühstücken – gegebenenfalls draußen auf der Terrasse oder dem Balkon, am Pool – und die Ruhe und Abgeschiedenheit genießen. Einfach in den Tag hinein leben, spontan entscheiden, was man unternimmt – das ist Erholung pur. Wer ständig Stress ausgesetzt ist, ständig mit vielen Menschen zu tun hat, möchte im Urlaub vielleicht wirklich die Ruhe genießen, allein mit der Familie, fernab vom Trubel der Partyhochburgen - denn dafür stehen natürlich auch gewisse Städte Mallorcas.

Und selbst auf der Finca in Mallorca kann man es sich gut gehen lassen. Brötchenservice oder auch die Haushaltshilfe und andere Services können gebucht werden – Genießen, Entspannen, Erholen, Relaxen und einfach Urlaub haben, das kann man auf der Finca in Mallorca haben.

Etwas abseits und dennoch mit allen Möglichkeiten der Urlaubsgestaltung, inklusive idyllischer Strände und versteckten Buchten.

 

Diejenigen, die nun Lust auf einen Fincaurlaub bekommen, können sich hier umschauen:

http://www.immobilienmallorca.com/finca-mallorca-kaufen/

 

Kommentare

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder