19.06.2017 11:59 0 Kommentare

Jeder kann bördeln!

Einsatzgebiete bei Kraftfahrzeugen

Das Fahrgestell tiefer legen, Breitreifen am Auto montieren – für solche Tuningarbeiten ist es vonnöten, die Kotflügelkanten des Fahrzeugs umzubiegen bzw. zu erweitern. Dies kann mit einem hochwertigen Kfz-Bördelgerät gleichmäßig und zeitsparend erledigt werden. Als ein weiteres Anwendungsgebiet gilt das Bördeln der Brems- und Hydraulikleitungen von Kraftfahrzeugen.Vor allem aufgrund von Streusalz und Feuchtigkeit wird neben der Karosserie und dem Unterboden oftmals auch die Bremsleitung eines Wagens angegriffen. Wer rostige Bremsleitungen auswechseln muss, muss diese bördeln, um langfristig die sicherheitsrelevante Dichte zu garantieren. Bremsleitungsbördelgeräte sind dafür gemacht, den entsprechend angegriffenen Bremsleitungsverbinder auszutauschen. Neben einer leicht mangelhaften Karosserie und einem ramponierten Unterboden stellt das Streusalz bei Bremsleitungen ein hohes Sicherheitsrisiko auf den Straßen dar.

Warum selber bördeln?

Es finden sich viele Ursachen, dass der Wagen nicht gegen teures Geld in die Werkstatt zum Fachmann gebracht werden muss. Voraussetzung: das Vorhandensein eines passenden Kfz-Spezialwerkzeugs! Damit sind von Beginn an schon einmal die folgenden Punkte gegeben:

  • Sichere und einfache Handhabung
  • Verwendung durch jedermann
  • Hochwertige Qualität
  • Flexible Nutzung
  • Präzises Arbeiten
  • Lange Haltbarkeit
  • Umfangreiche Leistungsstärke
  • Zugeschnitten auf jeweils individuelle Tätigkeiten

Wo kaufe ich das Werkzeug am besten ein?

Das passende Bördelwerkzeug für Bremsleitungen erwirbt man am besten im Internet. Denn ein Online-Kauf bietet viele Vorteile:

  • Umfangreiche Produktauswahl
  • Praktische Vergleichsoptionen von Herstellern
  • Oftmals kostenlose Rücksendemöglichkeit
  • Bequem von zu Hause aus bestellen
  • Günstige Preise

Hinweis:

Bevor Sie Ihre Bremsleitung bördeln, stellen Sie sicher, dass Sie nach den Vorgaben des Herstellers vorgehen!

Worauf muss ich sonst noch achten?

Preisleistungsverhältnis:

  • Was ist Ihr Budget? Ein Durchschnittspreis von etwas mehr als 100 Euro gilt als ungefährer Richtwert beim Kauf eines normalen Bremsleitungsbördelgerätes.
  • Welche Funktionen benötigen Sie wirklich, worauf kann verzichtet werden? Eine besondere Robustheit oder verstärkte Arme werden im Allgemeinen nur zur Bearbeitung von doppelwandigen Kotflügelblechen benötigt.
  • Was ist im Lieferumfang enthalten? Adapter, Bedienungsanleitung? Teils erhalten Sie ganze Sets mit mehr als nur den unbedingt benötigten Bauteilen.

Vorgehensweise

  1. Bremsen

Mit Bremsleitungsbördelgeräten lassen sich Hydraulikleitungen direkt am Fahrzeug bördeln.

Ein gutes Bördelwerkzeug macht ein Bördeln an der Bremsleitung zum wahren Kinderspiel! Bevor Sie mit der Reparatur beginnen, ermitteln Sie zunächst den Klotzdurchmesser und gleichen diesen mit Ihrem Kraftfahrzeug ab. Im Regelfall sollte er bei Pkws einen Wert zwischen 4,75mm und 8 mm aufweisen.

Beim Bördeln Ihrer Bremsleitung wird die Leitung zunächst gestaucht. 

Sodann legen Sie die neue Bremsleitung in das Bördelwerkzeug ein. Achten Sie dabei unbedingt darauf, dass diese einige Millimeter Überstand aufweist – allerdings nicht zu viel, da dies das Arbeiten wiederum erschwert.

Spannen Sie jetzt die Bremsleitung mit der Hilfe eines Hebels in das Bremsleitungsbördelgerät, so fest es geht.

Die neue Bremsleitung wird nun durch einen Knebel gedreht und fest eingesetzt.

Tipp: Verwenden Sie beim Bördeln immer etwas Fett - dann geht es leichter von der Hand!

Und vermeiden Sie typische Fehler wie ein ungleichmäßiges Drücken oder das Einspannen einer zu langen Bremsleitung. Achten Sie zudem bei der Auswahl des Drückers in jedem Fall auf den Bördeltyp der ausgebauten Bremsleitung!

  1. Kotflügel

Möchten Sie den Kotflügel Ihres Autos bördeln, ist der erste Schritt eine komplette Reinigung! Zudem legen Sie neben Ihrem Bördelgerät noch einen Gummihammer beiseite sowie einen Heißluftföhn, um das Material an der gesamten Kotflügelkante, die gebördelt werden soll, während der Reparatur permanent warm zu halten. So vermeiden Sie eventuelle Unsauberheiten beim Arbeiten! Sobald die Kante die richtige Temperatur erreicht hat, können Sie sie langsam mithilfe des Gummihammers umlegen. Hier nicht hetzen! Schlagen Sie sie nach innen um – so werden optimale Resultate erzielt.

Damit ist der komplizierte Teil beim Kotflügel-Bördeln auch schon geschafft! Am Ende sollte der Kotflügel noch mit Hohlraumwachs behandelt werden – so werden die kleinsten und feinsten Risse im Lack versiegelt und auf Dauer einer Bildung von Rost vorgebeugt. Außerdem sieht es so einfach schöner aus!

Kommentare

Kommentar eingeben

* Pflichtfelder