News

Dellen ausbeulen in Eigenregie

Gerade im Winter kann es schnell einmal zu einem Karosserieschaden kommen. Es muss ja nicht gleich der Auffahrunfall sein, der durch glatte Fahrbahnen verursacht wurde. Vielmehr ist es unter anderem genau eben dieses Streu gegen die unfallverursachende Glätte, das winzige Kratzer auf der Karosserie hinterlassen kann. Ebenso verursachen Hagelkörner oftmals unschöne Einbuchtungen. Und gleichmäßige Dellen können selbst durch den einfachen Druck von Gegenständen wie runden Bollern oder Stoßstangen entstehen. Sollten sich diese nicht per Hand wieder in Form drücken oder ziehen lassen, sondern ein komplexer Karosserieschaden vorliegen, können Sie dennoch mit ein wenig Geschick und dem richtigen Kfz-Werkzeug den Lack zügig wieder wie neu aussehen lassen.

weiterlesen

Lackkratzer fachmännisch wegpolieren

Selbst die stärksten Muskeln werden müde, wenn raue Oberflächen wieder aufpoliert werden müssen oder der edle Lack des Pkws nach dem Einwachsen wieder in seinem alten Glanz erstrahlen soll. Akku-Poliermaschinen helfen, die manuelle Mühsal zu umgehen und dennoch ohne fremde Hilfe und teure Werkstattkosten sein Fahrzeug wieder auf Vordermann zu bringen. Gegenüber fest montierten Varianten für die Werkbank oder Poliermaschinen mit Kabel, erweisen sie sich als besonders praktisch, sollten Sie die Mitnahme des Gerätes erwägen oder gerade keinen Stromanschluss zur Verfügung haben.

weiterlesen

Signaltöne und Lackierungen – was ist erlaubt?

Während auf Smartphone & Co. so gut wie jede erdenkliche Melodie heruntergeladen und als Rufton verwendet werden darf, gelten für Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen andere Regeln. Zwar müssen im Gegensatz zu anderen Tuningmaßnahmen oder Umbauten weder der TÜV noch andere offiziell anerkannte Zertifizierungsstellen eingebunden und um Zustimmung ersucht werden. Doch eine strikte Regel ist unbedingt einzuhalten: Abgesehen von Sondersignalen müssen alle Töne zeitgleich erklingen. Zudem darf eine Hupe die Lautstärke von 105 Dezibel in einer Entfernung von sieben Metern nicht überschreiten – Scheiben zerbrechen untersagt! Alles andere ist jedoch erlaubt: Möchten Sie sich also eine stärkere Version als die initiativ eingebaute Hupe, wie beispielsweise ein Nebelhorn zulegen, dann können Sie diese selbst problemlos austauschen. Und da eine Hupe auch nur Sinn macht, wenn sie funktioniert, überprüfen Sie ruhig ab und an die Funktionstüchtigkeit!

weiterlesen